Ausstellung – Karl von Monschau „Hausbesuch“

Karl von Monschau im Schaffrathhaus

Vom 26. April bis zum 31. Mai 2015 präsentiert der Förderverein des Schaffrathhaus – Kultur im Atelier die erste Ausstellung im Haus.

Karl von Monschau „Hausbesuch“

Mit der Vernissage am Sonntagmorgen den 26. April fanden mehr als 100 Besucher und Kunstinteressierte den Weg ins Atelier. Mit der Ausstellung „Hausbesuch“ feierte Karl von Monschau gleichzeitig seinen 71. Geburtstag in den Atelierräumen des bedeutenden Alsdorfer Künstler Ludwig Schaffrath. Fünfzig Jahre zuvor bezog Karl von Monschau sein erstes Atelier in der Aachener Monheimsallee, in dem er autodidaktisch seine Künstlerlaufbahn begann.

Die Begrüßung der Zahlreichen Gäste übernahm Ursula Schaffrath-Busch, Tochter von Ludwig Schaffrath, der stellvertr. Bürgermeister der Stadt Alsdorf Heinrich Plum und StädteRegionsrat Helmut Etschenberg, der auch Schirmherr der Veranstaltung ist.

Prof. Dr. Wolfgang Becker, Kunsthistoriker und ehemaliger Leiter des Ludwig Forums für internationale Kunst in Aachen hielt die Einführung.

Bilder auf Papier und Leinwand, Objekte und Instalationen werden präsentiert und die Besucher können sich sowohl auf bekannte Werke freuen aber auch auf neue Stücke.

Die Ausstellung ist jeweils an den Wochenenden samstags in der Zeit von 12-19 Uhr und sonntags 11 – 16 Uhr bis zum 31. Mai geöffnet, außer am 09./10. Mai.

Auszug aus der Rede von StädtRegionsrat Helmut Etschenberg:

„Wenn sich Karl von Monschau und Helmut Etschenberg aus Monschau genau am anderen Ende der StädtRegion in Alsdorf treffen, um eine Kunstausstellung zu eröffnen, dann klingt das zunächst nach einem Paradoxon. Doch dieser scheinbare Widerspruch lässt sich an dieser Stelle sehr leicht auflösen.

Denn mein guter Bekannter, Freund ?, Karl wurde zwar 1944 auf der Monschauer Burg geboren, hat aber sehr schnell seinen Lebensmittelpunkt und den Fokus seines kreativen Schaffens nach Aachen verlegt. Vor genau 50 Jahren richtete er in Aachen sein erstes Atelier ein. 1972 – also sieben jahre später – erhielt er zusammen mit dem belgischen Künstler Miche de Witte die Einladung zu einer ersten größeren Ausstellung in der Neuen Galerie – Sammlung Ludwig.

Und an dieser Stelle kann ich schon den Bogen schlagen zu Prof. Dr. Wolfgang Becker, der 1970 Gründer und Leiter des Städtischen Museums „Neuen Galerie – Sammlung Ludwig“ in Aachen wurde.

….

Außerdem möchte ich der ältesten Tochter des renomierten Glaskünstlers Ludwig Schaffrath danken.

Verehrte Frau Ursula Schaffrath-Busch, es ist eine Freude zu sehen, wie Sie zusammen mit der neuen Eigentümerin, Renate Rinkens, das Vermächtnis ihres leider vor 4 Jahren verstorbenen Vaters in lebendiger Erinnerung halten.

Dank des Einsatzes des Vereins Schaffrathhaus können hier in Ofden, in seinen ehemaligen Atelier- und Werkräumen regelmäßig Führungen und Kulturveranstaltungen stattfinden. Das ist für mich eine große Bereicherung der Kunstszene im Nordraum unserer StädtRegeion. …“

Text: Birgit Becker-Mannheims, Fotos: Wilfried Schüller

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.