Neue Chorfenster für die Grabeskirche St. Josef in Aachen

schaffrathfenster-st-josef

Liebe Mitglieder, liebe Kunstfreunde,

wir laden Sie herzlich ein zur Vorstellung der neuen Chorfenster, die nach Entwürfen von Ludwig Schaffrath in der Grabeskirche St. Josef verwirklicht werden konnten.

Am Sonntag, den 06.11.2016 um 15 Uhr, erläutert der Kunsthistoriker Dr. Dirk Tölke die Fenster in der Grabeskirche. Es wird kein Eintritt erhoben. Durch die Realisierung der Chorfenster ist die gesamte Verglasung in St. Josef nach Entwürfen von Ludwig Schaffrath gestaltet. Die Fenster entstanden in einem Zeitraum von 1971 – 1982 und 2016, (Entwurf 2006).

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher.

Für das Schaffrathhaus

Ursula Schaffrath-Busch

SCHLAGSAITENQUANTETT

 

 

Am Samstag, den 24. September 2016 um 20 Uhr war es soweit: die vier Jungs vom Schlagsaitenquantett hatten ihren Auftritt  im Schaffrathhaus-Kultur im Atelier.

Die Fotos sprechen für sich, beste Stimmung und das Publikum war begeistert.

Fotos: Wilfried Schüller

DIETER KASPARIS BLUES BAJASCH

Leider müssen wir die geplante Veranstaltung am 03. Oktober 2016 um  11.30 Uhr im Schaffrathhaus-Kultur im Atelier absagen.

Der Künstler hat aus persönlichen Gründen abgesagt. Bereits gekaufte Tickets können im Redaktionsbüro der „undsonst?!“ zurück gegeben werden ( Sie erhalten Ihren Ticketpreis zurück) oder Sie haben die Möglichkeit diese gegen eine andere Veranstaltung zu tauschen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: Tel: 02404 / 8476

oder im Redaktionsbüro: Dornbuschweg 2, 52477 Alsdorf

 

 

Schlagsaiten-Quantett im September

Samstag, den 24. September 2016  –  20 Uhr

Die vier passen in keine Schublade. Sie spielen instrumentale akustische Musik ohne Gesang im Spannungsfeld zwischen Gypsy-Swing, Latin-Pop, Flamenco und Rockmusik. Neben quicklebendig arrangierten Traditionals werden Eigenkompositionen mit einer nicht zu knappen Portion Humor und Spielfreude serviert.

Layout 1

Foto: Stefanie Müller-Krähling

Schlagsaiten-Quantett sind: Georg Palm (Gitarre), Holger Remmel (Gitarre), Guido Breidt (Cajon), Tom Stolpe (Bass). Die Bandmitglieder sind Musiker aus der Region Aachen, die neben unzähligen Kneipenkonzerten, Auftritte beim „Aachener September Spezial“, Eupener Musikmarathon, Hafenfest in Hamburg oder dem größten Straßenmusikfestival in Würzburg vorweisen können. 2015 stellten die Jungs ihre zweite CD „Gypsy-Punk“ vor mit einem dynamischen Mix aus Weltmusik und Rock.

Der Förderverein Schaffrathhaus freut sich schon jetzt auf einen interessanten Abend mit dem Schlagsaiten-Quantett.

Ticketpreise: 20,- Euro inkl. verschiedener kulinarischer Leckerbissen und ein Begrüßungsgetränk

VVK: Buchandlung Thater, Luisenstraße 9, Alsdorf

„undsonst?!“ Büro,  Dornbuschweg 2,  Alsdorf  – Tel: 02404 8476

Frühschoppen mit Jürgen Beckers

Nee, wat war dat wieder schön…

Unser Lokalmatador Jürgen Beckers hat am Sonntag, den 26. Juni das Schaffrathhaus – Kultur im Atelier wieder gerockt. Volles Haus, tolle Stimmung und ein super Publikum. Das Team vom Förderverein Schaffrathhaus hatte wieder viel Spaß.
Ein dickes Dankeschön an Jürgen Beckers und Harald Claßen.

P.S: Danke an Wilfried Schüller für die schönen Fotos

Ausstellung – Anne Blass „Im Fluss“

Am Sonntag, den 05. Juni 2016 war es endlich soweit und Alfred Sonders, Bürgermeister der Stadt Alsdorf eröffnete pünktlich um 17 Uhr die  Ausstellung  „Im Fluss“ von der Künstlerin Anne Blass. Viele Kunstinteressierte kamen am dem sonnigen Nachmittag zur Vernissage ins Atelier.

Der Förderverein Schaffrathhaus-Kultur im Atelier freut sich darüber, dass mit Anne Blass diesmal eine Künstlerin aus Alsdorf präsentiert werden kann: Alles ist im Fluss, verändert sich und wird neu! Das Thema der Ausstellung ist spannend und die Kunstobjekte passen besonders gut zu Kultur im Atelier – denn auch hier ist alles im Fluss, Dinge verändert sich und werden neu!  Das ehemalige Atelier von Ludwig Schaffrath mit neuem Leben zu füllen ist unser Ziel.

Im Namen des Fördervereins Schaffrathhaus-Kultur im Atelier begrüßte Birgit Becker-Mannheims (Vorsitzende des Fördervereins) die Besucher. Franz-Josef Kochs (Vorsitzender des Kunstverein Alsdorf und Mitglied im Förderverein) hielt die Einführung in die Ausstellung. Er hat in Zusammenarbeit mit Anne Blass das Konzept der Ausstellung geplant und sie tatkräftig unterstützt. Ein großes Dankeschön geht an Marina Brants, sie ist ebenfalls Mitglied im Förderverein Schaffrathhaus. Sie hat im Vorfeld mit Anne Blass die Ausstellung so wunderbar vorbereitet und mit ihr einen eigenen Ausstellungskatalog gestaltet. Die Besucher waren beeindruckt und interessante Gespräche folgten. Überzeugen Sie sich selbst, die Ausstellung ist noch an den nächsten beiden Wochenenden zu sehen und die Künstlerin ist anwesend.

Öffnungszeiten:

Sa:  11.  Juni von 14 – 17 Uhr, So: 12. Juni von  15 – 18 Uhr

Sa: 18. Juni  von 14 – 17 Uhr, So: 19. Juni von  15 – 18 Uhr

 

Führungen zu Schaffrath-Fenstern in Aachen

In Zusammenarbeit mit dem Aachener Kunsthistoriker Dr. Dirk Tölke, der Professor Ludwig Schaffrath auch persönlich kannte, bieten wir für 2016 Führungen zu Werken Schaffraths im öffentlichen Raum an.

1. Termin   – 28. Mai 2016 – Aachen

Grabeskirche St. Josef und den Hohen Dom zu Aachen. Dr. Dirk Tölke erläutert dort die Fenster von Ludwig Schaffrath. Im Dom werden auch die Fenster in der Matthiaskapelle zu sehen sein, die sonst nicht öffentlich zugänglich sind. Kreuzgang

2. Termin 25. Juni 2016 – Alsdorf

Kirche Mariä Heimsuchung in  Alsdorf-Schaufenberg, Martin-Luther in Alsdorf-Mitte und die Immanuelkirche in Alsdorf-Busch

3. Termin  29. Oktober 2016 – Eschweiler

Besuch der Kapelle im Sankt Antonius Hospital und Besuch der Pfarrkirche St. Antonius in Eschweiler-Röhe

Dauer ca. 3 – 3,5 Std.
Der Kostenbeitrag beträgt 10,00€
Um Anmeldung wird gebeten unter 02162 30826 oder unter info@schaffrath-haus.com.

Die neuen Flyer liegen jetzt bereit:

Kirchenführungen-2016-final (Seite 02)

Katja Ploetz RE-FLE-XI-ON

Am Sonntag, den 28. Februar fanden zahlreiche Besucher und Kunstinteressierte den Weg ins Atelier und kamen zur Vernissage. Diese  eröffnete Ulla Schaffrath-Busch vom Förderverein Schaffrathhaus-Kultur im Atelier und sie freute sich besonders  über die Ausstellung von Katja Ploetz, denn die Künstlerin studierte Glasgestaltung an der Akademie der bildenen Künste in Stuttgart bei ihrem Vater, Professor Ludwig Schaffrath und wurde seine Meisterschülerin.

In ihren Arbeiten lotet sie das Zusammenspiel der Farbtöne und Farbnuancen aus und erschafft durch Strukturen im und auf dem Glas, sowie auf der Leinwand verschiedene Ebenen, die zum Vorschein kommen oder verdeckt werden. Als Gastredner begrüßte Friedhelm Krämer von der Stadt Alsdorf die Gäste und Dr. Phil. Dirk Tölke übernahm die Einführung zur Ausstellung.

Das musikalische Rahmenprogramm wurde von Katja Ploetz ebenfalls gestaltet. Dosflamencas, das sind die Sängerin Felicia und Katja La Paquita an der Gitarre. Seit 30 Jahren spielt Katja Ploetz Gitarre, ihre Basis war zunächst klasssiche Gitarre, bevor sie sich mehr und mehr dem Flamenco widmete.

Die Ausstellung ist an folgenden Tagen geöffnet:

Samstag, den 05. März  von 14-17 Uhr

Sonntag, den 6. März von 15-17 Uhr

Samstag, den 12. März von 14-17 Uhr

Sonntag, den 13. März von 15-17 Uhr – die Künstlerin ist anwesend

Text, Fotos: Birgit Becker-Mannheims